7. November 2011 :: 13.40 Uhr

IMG_3860

Du bist nicht tot,
Du wechselst nur die Räume,
Du lebst in uns und gehst durch unsere Träume.

(Michaelangelo)

 

 

 

IMG_3862

 

Zwei Jahre schon. Manchmal kommt es mir vor wie gestern. Und heute: Rückblicke.
Wie spät ist es? Um diese Uhrzeit sprach der Arzt mit uns … dann kam der Anruf aus der Klinik … dann wurde Madita reanimiert … da kamen wir auf die Station … da hielten wir sie im Arm …
Um 13:40 Uhr keine Worte.

Jetzt ist es 18:32 Uhr. Vor zwei Jahren saßen wir um diese Zeit noch oben auf der Station mit Madita im Zimmer. Etwa eine Stunde später sind wir gegangen und haben unser Baby, eingepuckt in ein weißes Tuch, zurückgelassen. Oder besser: ihren Körper.

Sie selbst war schon lange nicht mehr da.

Gedenkfeier in Leipzig 2013

IMG_9034

IMG_9033

IMG_9039

IMG_9011

IMG_9010

Am 31. August wurde in Leipzig wieder der vielen, vielen verstorbenen Kinder gedacht. Die Schwestern der Kinderkardiologie organisieren diese Veranstaltung in ihrer Freizeit sehr liebevoll.

Nahe der Klinik haben wir uns in einem Saal versammelt. Es gab leise Musik, Texte, Kerzen, stille Momente und viele Tränen. Wieder wurden alle Namen vorgelesen, es dürften so fünfzig bis sechzig gewesen sein … hinter jedem dieser Namen verbirgt sich eine Familie, eine Geschichte, …
Jeder hat eine Kerze angezündet und ein kleines Herz zum Festhalten mit nach Hause genommen. Wie auch im letzten Jahr haben wir im Garten Ballons für unsere Kinder in den Himmel fliegen lassen – begleitet von Reinhard Meys Über den Wolken.
Der grüne Ballon ganz rechts auf den beiden ersten Bildern ist von der kleinen Schwester für ihre große Schwester …

Dann gab es allerlei Köstlichkeiten, von Kuchen über Salat bis hin zu Obst und heißen Würstchen. Wir saßen im Garten, genossen das schöne Wetter, erinnerten uns, trafen bekannte und auch neue Gesichter und kamen ins Gespräch.

Es ist schön, wenigstens einmal im Jahr an diesen Ort zurückzukommen und sich ganz bewusst zu erinnern.
Die Trauer ganz bewusst zuzulassen (das fällt sonst im Alltag mit Kleinkind schwer).
Menschen zu treffen, die uns damals begleitet haben. Die das Gleiche erlebt haben.
Das ist wirklich schön.
Und traurig.